Berlin : Radpartie: Ein neuer Dreh

Sperrungen für Filmarbeiten bei Schloss Dammsmühle

-

Dammsmühle Unsere Serie „Radpartie ins Grüne“ hat offenbar auch Filmleute auf die Reize des Berliner Umlandes aufmerksam gemacht. So ist das am Weg unserer Folge 7 gelegene Schloss Dammsmühle und dessen Umgebung derzeit Kulisse für eine Sat1-Komödie. Noch bis 26. Juni dauern die Dreharbeiten. Dann ist eine Woche Pause, bis schon das nächste Team anrückt. Dabei stören natürlich große Gruppen von Radlern, die mit der Tagesspiegel-Karte das Briesetal und die Region um den Mühlenbecker See erkunden wollen. Daher wurde der Weg vor dem teilweise verfallenen Schloss gesperrt, und Wachleute passen auf: Schloss und See sind Privateigentum.

Bei der Erarbeitung der Tour waren die Filmarbeiten nicht bekannt, und bislang konnten die Wege auch ohne Einschränkungen genutzt werden. Das soll – nach Absprache mit dem Wachschutz – auch weiterhin möglich sein: Einfach freundlich fragen, ob denn gerade in diesem Moment vor dem Schloss gedreht werde. Der Weg am alten Postenhaus der Stasi ist zwar mit einem Zaun versperrt, doch dieser endet schon fünf Meter weiter.

Man kann die Tour 7 aber auch problemlos absolvieren, ohne unbedingt am Schloss vorbeizukommen. Dazu bleiben die Radler nach der Fahrt von Zühlsdorf durch den Wald und am Summter See vorbei einfach auf dem Hauptweg und biegen nicht nach rechts in den kleinen Pfad zum Schloss ab. Der Hauptweg geht in eine Pflasterstraße über, die zu dem auf unserer Karte eingezeichneten Waldweg Richtung Autobahnbrücke bei Buchhorst führt. Der Blick auf das Schloss ist dennoch möglich, wenn auch nicht aus nächster Nähe. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben