Berlin : Randale im Mauerpark

-

Erst flogen Flaschen, dann Steine. Als die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag am Mauerpark eintraf, um einen brennenden Bauwagen zu löschen, bereiteten ihr Randalierer einen rabiaten Empfang. 25 mutmaßliche Täter nahm die Polizei vorübergehend fest, alle zwischen 14 und 23 Jahre alt. Politische Motive hatten die Steinewerfer offenbar nicht. „Die waren einfach nur besoffen“, heißt es bei der Polizei. Es war kurz vor 3 Uhr, als die Feuerwehr zum Mauerpark gerufen wurde. Wie berichtet, wirkt das Gelände in Prenzlauer Berg vor allem nachts wie das Lager einer trinkfrohen Subkultur mit einem Faible für Lagerfeuer. Die Polizei kümmert sich nur noch dann um die nächtlichen Feuer, wenn die Feuerwehr entscheidet, dass die Flammen eine Gefahr darstellen. kf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben