Berlin : Rangeleien bei Demo gegen Sozialabbau

-

Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in Berlin gegen Massenarbeitslosigkeit und Sozialabbau demonstriert. Zu dem Protestmarsch rund um den Alexanderplatz kamen nach Polizeiangaben 4000 Teilnehmer. Ein Sprecher der Veranstalter sprach von mehr als 15 000 Demonstranten. Die Protestaktion richtete sich unter dem Motto „Schluss mit den ’Reformen’ gegen uns!“ vor allem gegen eine Verschärfung der „Hartz IV“-Regelungen. Aufgerufen zu dem Marsch hatten Erwerbsloseninitiativen sowie gewerkschaftliche und linke Gruppen aus ganz Deutschland. Am Rande der Demonstration kam es zu Rangeleien zwischen Polizeibeamten und Demonstranten. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden Beamte mit Farbbeuteln beworfen. Die Polizei habe mit Pfefferspray und einem Schlagstockeinsatz eingegriffen. Auch Demonstranten hätten Pfefferspray eingesetzt. Acht Polizisten sowie einige Demonstranten sollen leicht verletzt worden sein. Fünf Personen wurden festgenommen. Tsp/ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar