Berlin : Rania von Jordanien: Die Kinder und die Königin

tabu

Eine Schönheit hatte das Auswärtige Amt gestern zu Besuch. Königin Rania von Jordanien, die ihren Mann, den jordanischen Königs Abdullah II bei seinem Arbeitsbesuch in Berlin begleitet, sah sich die Plakatausstellung "Kindheit ist kein Kinderspiel" im Lichthof am Werderschen Markt an. Das Gemeinschaftsprojekt mit dem Deutschen Plakatmuseum in Essen und dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) fand aus Anlass der internationalen Konferenz "Kinder in Europa und Zentralasien" statt, die Mitte Mai im Auswärtigen Amt getagt hatte. 60 Plakate waren Inhalt der Ausstellung, die gestern endete. Alle Motive befassten sich mit dem Schutz von Kinderrechten in der Welt. Unter den gezeigten Werken befand sich auch das Poster des deutschen Grafikers Wolf Erlbruch, das den ersten Preis im Wettbewerb erhalten hatte. Die Vizepräsidentin des DKSB, Sabine Walther, führte Königin Rania durch die Ausstellung. Und Majestät freute sich über einen Plausch mit den Kindern.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar