Berlin : Rathaus-Uhr wird restauriert

Wer es gewohnt war, bei der Frage nach der Uhrzeit zum Rathaus zu blicken, wird seit Anfang der Woche enttäuscht. Statt der Zeiger finden sich nur noch Löcher im 72-Meter-Turm des 1913 eröffneten Verwaltungsgebäudes. Rund vier Jahrzehnte seit der letzten Überholung benötigen Zeiger und Uhrenblätter eine gründliche Sanierung. Nach der Demontage werden die Zeiger zwecks Restaurierung nach Schwerin gebracht, teilte das Bezirksamt mit. Erst dort kann nach einer genaueren Untersuchung entschieden werden, ob eine Instandsetzung möglich oder eine Neuanfertigung notwendig ist.

Voraussichtlich ab November sollen die Spandauer dann wieder vom Rathausturm ablesen können, was ihnen die Stunde geschlagen hat. Die Sanierung kostet etwa 135 000 Mark. Für die ebenfalls notwendige Instandsetzung des Treppenhauses fehlt indessen das Geld. Der Turm mit seiner Aussichtsplattform in 61 Metern Höhe bleibt deshalb geschlossen. du-

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben