Berlin : Rau las für die Welthungerhilfe Feier im Berliner Ensemble

zum 40-jährigen Jubiläum

-

Zum 40. Geburtstag der Deutschen Welthungerhilfe, der am Donnerstagabend im Berliner Ensemble gefeiert wurde, gab’s ein paar ganz besondere Gaben: die namhaften Gäste brachten Lieder und Geschichten mit, und so wurde aus der Feier ein musikalischliterarischer Festakt.

Der Bundespräsident und Schirmherr der Veranstaltung, Johannes Rau, der mit seiner Frau Christina gekommen war, las aus dem Roman von Hermann Schulz „Auf dem Strom“. Schauspielerin Hannelore Hoger gab gleich zwei Geschichten der Autorin Gioconda Belli aus Managua zum Besten. Ingeborg Schäuble, Vorsitzende der Deutschen Welthungerhilfe, würdigte die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer und privaten Unterstützer. Seit der Gründung der Deutschen Welthungerhilfe 1962 sind mehr als eine Milliarde Euro investiert worden für Überleben und Zukunft der Menschen in den großen Notstandsgebieten der Welt. Mit dem Erlös der Jubiläumsveranstaltung und den dabei gesammelten Spenden werden Trinkwasserprojekte in Afghanistan unterstützt. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben