Berlin : Raub: 30.000 Mark Belohnung nach Überfall auf Juwelier

weso

Der schon mehrfach beraubte Juwelier Sedlatzek und seine Versicherung haben eine Belohnung von bis zu 30 000 Mark für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen. Wie berichtet, hatten am Abend des 12. September zwei maskierte und bewaffnete Täter das Juweliergeschäft am Kurfürstendamm ausgeraubt. Es war bereits der vierte Überfall in diesem Jahr. Die Täter erbeuteten wertvolle Uhren im Wert von rund 300 000 bis 400 000 Mark. Von ihnen und der Beute fehlt bisher jede Spur.

Bei den Tätern handele es sich der Sprache nach zu urteilen um Osteuropäer, mutmaßt die Polizei. Einer der Räuber bedrohte Angestellte und Kunden mit einer Schusswaffe und forderte sie auf, sich hinzulegen. Sein Komplize zerschlug derweil eine Schutzscheibe vor den Auslagen mit einem Hammer und raffte die Ausstellungsstücke zusammen. Beide flohen auf Fahrrädern über die Bleibtreustraße. Zeugenaussagen zufolge trennten sie sich an der Mommsenstraße. Hier verliert sich ihre Spur.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben