Berlin : Raus an die frische Frühlingsluft

Bei Festen, Märkten und Ritterspielen gibt es zu Ostern viel zu erleben. Hier ein paar Vorschläge für Ausflüge

-

AUSFLÜGE NACH BRANDENBURG

Ritterfest. Auf der Burg Rabenstein herrscht noch bis zum Ostermontag mittelalterliches Treiben. Geöffnet ist von 10 bis 19 Uhr. Dreimal täglich – um 11, 14 und 17 Uhr gibt es ein Ritterturnier. Informationen im Internet unter www.burgrabenstein.de.

Oster-Kloster-Fest. Auch im Kloster Chorin gibt es ein Mittelalter-Spektakel mit Handwerkermarkt, Bastelständen, Badehaus, Gaukelei, Ausstellung, Umzug, Konzerten, Reitbahn, Ritterlager, Puppenspiel. Bis Montag jeweils von 10 bis 18 Uhr auf der Festwiese an der B2. Eintritt sieben, für Kinder fünf Euro. Weitere Informationen unter Telefon 03334/429 292 und unter www.spilwut.de

Ritterliches Krongut . Und noch einmal Mittelalter: Zwischen 10 und 20 Uhr, am Montag nur bis 18 Uhr, gibt es auf dem Krongut Bornstedt Ritterturniere zu Pferde und am Boden, Lanzengefechte, Saustechen, Helmschlagen, Schlachtengetümmel und Getöse zu erleben. Auf einem historischen Markt sind Blumenbinder, Töpfer, Ledermacher, Wollfilzer, Korbflechter, Kräuterfrauen, Feldschmiede, eine Wahrsagerin, Glasmacher, Spinner, Schuhmacher und Holzhandwerker vertreten. Der Eintritt kostet sieben Euro. Info: Tel.0331/550650, www.krongut-bornstedt.de.

Kahnpartie. Im Spreewald hat die Saison begonnen. Infos: www.spreewald.de.

Osterfeuer in der Glashütte. In der Glashütte Annenwalde Galerie ist über Ostern Lauschauer Glaskunst zu bewundern. Dabei kann man dem Glasbläser Hubert Greiner über die Schulter sehen, wenn er Glas nach alter Lauschauer Tradition fabriziert. Geöffnet ist die Glashütte Annenwalde, Annenwalde 28, Ortsteil Densow, in Templin Landkreis Uckermark), dienstags bis sonntags und an den Feiertagen von 11 bis 16 Uhr.

Beste Aussichten. Für das Belvedere auf dem Potsdamer Pfingstberg beginnt wieder die Saison. Potsdams höchster Aussichtspunkt ist täglich von 10 bis 18Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Kinder 1,50 Euro und für Erwachsene 3,50 Euro. Auch der Pomonatempel auf dem Pfingstberg ist zu besichtigen. An den Wochenenden und an Feiertagen können die Besucher sich jeweils von 15 bis 18 Uhr wechselnde Ausstellungen ansehen.

Ostereierfest: Marienhof, Am Marienhof1, Ribbeck (Landkreis Havelland), ab 10 Uhr, Eier bemalen, trudeln und suchen, mit Reiten, Hüpfburg und Osterexpress, Eintritt frei.

Osterspectaculum : 8. historisches Osterfest auf der Burg Beeskow, Frankfurter Straße 23, Beeskow, 10 bis 22 Uhr, Ostermontag bis 19 Uhr, mit Konzerten, Drachenkampf und Kunsthandwerk, Eintritt 7, bis 15 Jahre 5 Euro, Familien 20 Euro.

Ostersonntag in die „Alte Posthalterei“. Das Museum „Alte Posthalterei“ in der Altstadt von Beelitz befindet sich in der einzig noch erhaltenen königlich-preußischen Post-Relaisstation. Ein Postmeister empfängt die Besucher des Museums in der Poststraße 16 persönlich, in dem man viel aus der Regional- und Postgeschichte von Beelitz erfährt. Wer Ostersonntag von 13 bis 16 Uhr die „Alte Posthalterei“ besucht, kann interessante Neuerwerbungen wie ein Ehrenposthorn von 1871 entdecken.

O sterführung : Wanderung durch das alte Potsdam und an der Havel, Treffpunkt Ostermontag 14 Uhr vor der Nikolaikirche, Alter Markt, Obelisk, 2,5 Stunden, 8 Euro, erm. 6 Euro, ohne Anmeldung.

AUSFLÜGE IN BERLIN

Osterinsel : Programm für Erwachsene und Kinder mit DJs und Osterbasteln, Insel Treptow, Alt-Treptow 6, 14-20 Uhr, bis Ostermontag, Eintritt frei.

Ostereier-Suchen: Domäne Dahlem, Königin-Luise-Straße 49, Ostersonntag 10 bis 14 Uhr, die ersten 1000 Kinder bekommen Ei und Süßigkeiten spendiert, Eintritt frei.

Ostereierausstellung und Ostermarkt : Museumsdorf Düppel, Clauertstr. 11, Nikolassee, bis Ostermontag 10 bis 16 Uhr, mit Vorführung und Verkauf, Eintritt 2, erm. 1 Euro

Ostereier-Suchen und Brotbacken: Jugend- und Familienfarm Lübars, Alte Fasanerie 10, Lübars, 10 bis 14 Uhr, Kinder unter 140 Zentimeter können für 2 Euro teilnehmen, Eintritt frei.

Osterhasenlauf: Charlottenburg, 10 Kilometer, Ostersonntag, Start um 9 Uhr und Ziel am Mommsenstadion, keine Anmeldung nötig, Eintritt frei.

Traditionelles Osterfest : Schloßplatz, Mitte, bis Ostermontag, 10 bis 22 Uhr, Montag bis 20 Uhr, Eintritt frei.

Ost erwanderung : Teufelsseechaussee 22-24, Grunewald, Ostermontag 13 bis 17 Uhr Osterwanderung vom Ökowerk durch den Grunewald, Erwachsene 3, Kinder ein Euro, Familien 7 Euro, Infos unter 300005-0 und www.oekowerk.de.

Ostereiersuche: am Kladower Hafen, 11 Uhr, Imchenalle Ecke Sibeliusweg auf der Wiese, mit Streichelzoo und Ponys.

Jules Verne lebt! Osterabenteuer im FEZ Berlin, 10 bis 18 Uhr, An der Wuhlheide 197, Oberschöneweide, Eintritt 2 Euro, Familienticket 5 Euro, Erlebniswelt noch bis zum 3. April.

GOTTESDIENSTE

Berliner Dom : Ostersonntag 10 Uhr, Festgottesdienst mit Bischof Wolfgang Huber .

St. Matthäus-Kirche: Kulturforum am Potsdamer Platz, Tiergarten, 18 Uhr, Gottesdienst mit Wolfgang Huber.

St. Hedwigs-Kathedrale: (kath.) Ostersonntag und -montag jeweils 10 Uhr Pontifikalamt mit Georg Kardinal Sterzinsky .

Gedächtniskirche : Ostermontag, 10 Uhr Ostergottesdienst mit Bischof Wolfgang Huber.

St. Peter und Paul auf Nikolskoe: Nikolskoer Weg 17, Wannsee, 6 Uhr und 15 Uhr, Gottesdienst mit Musik.

St. Peter und Paul : (kath.), Potsdam, Am Bassin 2, Ostersonntag und -montag 10 Uhr.

Nikolaikirche : Potsdam, Am Alten Markt, Ostersonntag und Ostermontag 10 Uhr.

OSTERMÄRSCHE

Zum Osterfest treffen sich Friedensaktivisten zu ihren traditionellen Märschen. Der Berliner führt am Sonntag ab 13 Uhr vom Brandenburger Tor zum Alex, wo um 14 Uhr ein Multikulti-Fest steigt. Der brandenburgische Marsch führt ebenfalls am Sonntag zum Bombodrom in der Wittstocker Heide. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Dorfkirche in Fretzdorf (Landkreis Ostprignitz-Ruppin). cof/hema/bech/ling

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben