• Razzia auf den Weihnachtsmärkten Arbeitsamt-Kontrolleure entdeckten 22 Schwarzarbeiter

Berlin : Razzia auf den Weihnachtsmärkten Arbeitsamt-Kontrolleure entdeckten 22 Schwarzarbeiter

-

Bei Kontrollen auf 23 Berliner Weihnachtsmärkten durch das Landesarbeitsamt (LAA) sind 22 ausländische Schwarzarbeiter erwischt worden. Die Arbeitgeber müssten nun mit Bußgeldern bis zu 500 000 Euro und die Angestellten bis zu 5000 Euro rechnen, teilte die Behörde mit. Zudem seien bei den Inspektionen drei VerkaufsStände geschlossen worden. Deren Betreiber und Angestellte konnten nur ein Touristen-Visum vorweisen und boten somit ihre Ware ohne Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung an. Ihnen droht jetzt ein Strafverfahren und Einreise-Verbot, hieß es. 150 Beschäftigte räumten ein, auch Sozialleistungen zu beziehen. Es müsse noch überprüft werden, ob von ihnen die Einkünfte auf dem Weihnachtsmarkt dem Arbeits- oder Sozialamt gemeldet worden seien. Falls sie dieser Pflicht nicht nachgekommen sind, müssen sie mit Anzeigen wegen Betrugs rechnen. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben