Berlin : Razzia bei der Rocker-Party

Die Polizei ist am Sonnabend wieder mit einem Großaufgebot zu einer Party im Vereinsheim des Rockerclubs „Bandidos“ angerückt. Die etwa 100 Beamten kontrollierten anreisende Rocker-Mitglieder, die zu der Feier in den Reinickendorfer Quickbornweg wollten. Insgesamt wurden in der Zeit zwischen 16 und 20.30 Uhr 175 Rocker und 61 Fahrzeuge überprüft. Dabei wurde ein Haftbefehl gegen einen Mann vollstreckt, der seine Haftstrafe wegen schweren Raubes noch nicht angetreten hatte. Zudem beschlagnahmte die Polizei neun Schlagwaffen und Messer.

Der Motorradclub, der mit den „Hells Angels“-Rockern konkurriert, wird immer wieder von der Polizei überprüft. Die Mitglieder stehen in Verdacht, zur organisierten Kriminalität zu gehören. Im vorigen Jahr waren 150 Polizisten zu einer Bandidos-Party in Wedding angerückt und hatten dort das Gelände durchsucht – ohne richterlichen Beschluss. Ein Bandido klagte daraufhin mit Erfolg. Kürzlich bestätigte das Gericht, dass die Polizei rechtswidrig gehandelt habe und das Gelände nicht ohne richterliche Anordnung betreten durfte – selbst, wenn die Veranstaltung im Internet als offen für jeden angekündigt worden war. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben