Update

Razzia bei Rockern in mehreren Bundesländern : Innenminister verbieten Rockerclubs

Vor wenigen Stunden sind Hundertschaften der Polizei gegen organisierte Rocker in mehreren Bundesländern vorgegangen. Anlass der Razzien ist die Vollstreckung von Verbotsverfügungen gegen die Rockerclubs Gremium und Hells Angels. Auch in Berlin und Brandenburg wurden Wohnungen durchsucht.

von
Erneut sind die deutschen Behörden am Mittwoch gegen eine Rockergruppe vorgegangen. Anlass der Razzien ist die Vollstreckung von Verbotsverfügungen gegen die Rockerclubs Gremium und Hells Angels. Auch in Berlin und Brandenburg wurden Wohnungen durchsucht.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
03.07.2013 11:26Erneut sind die deutschen Behörden am Mittwoch gegen eine Rockergruppe vorgegangen. Anlass der Razzien ist die Vollstreckung von...

Wieder geht der Staat massiv gegen Rockerbruderschaften vor. Am Mittwoch hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ein Verbot des „Regionalverband Gremium Motorcycle Club Sachsen“ vollstrecken lassen. Ein Großaufgebot auch vermummter Polizisten durchsuchte Wohnungen und Vereinsheime in Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Dabei waren Treffpunkte von Ortsgruppen und führenden Mitgliedern des Clubs das Ziel. Offenbar in Abstimmung hat der Brandenburger Innenminister Dietmar Woidke (SPD) zwei Dependancen der international vernetzten Hells Angels auflösen lassen. Die Ortsgruppen "Oder City" und "Oder City Kurmark" in und um Frankfurt (Oder) sind verboten worden.

Hintergrund der Aktion sind seit Jahren anhaltende Auseinandersetzungen zwischen den beiden Bruderschaften. So hatten sich Anhänger der Hells Angels 2011 einen Gremium-Mitglied in Königs Wusterhausen südlich von Berlin schwer verletzt. Wenig später griffen Gremium-Männer in der brandenburgischen Stadt einen Jugendlichen an und verletzten ihn durch Stiche lebensgefährlich - sie hatten ihn offenbar für einen Angels-Unterstützer gehalten.

Der Bundesinnenminister ließ mitteilen, dass von Gremium-Strukturen eine schwerwiegende Gefährdung für individuelle Rechtsgüter und die Allgemeinheit ausgehe. Das Verbot sei in Abstimmung mit den Innenministern von Brandenburg und Sachsen erfolgt. Sein Brandenburger Amtskollege erklärte zu den Hells Angels:. „Von dem Verein geht eine schwerwiegende Gefährdung des Rechtsordnung und der öffentlichen Sicherheit aus."

Razzien im Rockermilieu
Erneut sind die deutschen Behörden am Mittwoch gegen eine Rockergruppe vorgegangen. Anlass der Razzien ist die Vollstreckung von Verbotsverfügungen gegen die Rockerclubs Gremium und Hells Angels. Auch in Berlin und Brandenburg wurden Wohnungen durchsucht.Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: dpa
03.07.2013 11:26Erneut sind die deutschen Behörden am Mittwoch gegen eine Rockergruppe vorgegangen. Anlass der Razzien ist die Vollstreckung von...

Traditionell galt der Süden Brandenburg und das angrenzende Sachsen als Revier des Gremium-Clubs, allerdings drängen seit einiger Zeit die Hells Angels aus Berlin dorthin. Im Rockermilieu wird das als Provokation gewertet.

Rocker arbeiten oft als Türsteher. So haben sie Einfluss darauf, welche Geschäfte in Diskos und Bars stattfinden. Die Polizei spricht von Schutzgeld, Anabolikahandel und Waffendeals. 

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben