REAKTION DER S-BAHN : Notfahrplan und Zusatzangebote

S-BAHN



Von Montag an will die S-Bahn nach einem „Basisangebot“ fahren, bei dem es im Prinzip bis Ende Juli bei den derzeitigen Einschränkungen bleibt. Im Lauf der Woche sollen die aktualisierten Fahrpläne dann auch auf den Bahnhöfen aushängen.

ZUSÄTZLICHE VERBINDUNGEN

Zwischen Potsdam und Ostbahnhof gibt es zwischen 6 und 20 Uhr stündlich vier statt zwei Verbindungen mit dem Regionalexpress; allerdings nicht im Takt. Auf der Strecke Nauen–Spandau werden zehn Züge täglich bis Charlottenburg fahren. Der Schnellbus vom Bahnhof Südkreuz zum Flughafen Schönefeld kann schon jetzt zuschlagsfrei genutzt werden. Die Heidekrautbahn (Groß Schönebeck/Wensickendorf – Karow) fährt montags bis freitags zusätzlich von Schönerlinde (Abfahrt 7.25 Uhr) zum Bahnhof Gesundbrunnen.

INFORMATIONEN

Angaben zum Fahrplan gibt es auf den Internetseiten von BVG, S-Bahn und vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB). Dort gibt es auch Vorschläge für Fahrten ohne Nutzung der S-Bahn. Telefonisch ist die BVG unter 19 44 9, die S-Bahn unter 297 43 333 und der VBB unter 25 41 41 41 zu erreichen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar