Berlin : Reaktionen auf den Terror: Videoläden im "Ausnahmezustand"

tis

Die Terroranschläge in den USA wirken sich auch auf die Ausleihgewohnheiten der Kunden in den Berliner Videotheken aus. Insgesamt ist ohnehin ein Rückgang der Ausleihen zu verzeichnen, dies ergab eine Umfrage unter Videoverleihern. "Die Leute gucken jetzt mehr Fernsehen als Video", erklärt man sich dies bei "Video World" in der Steglitzer Rheinstraße. Wer sich dennoch einen Film auslieh, ließ sich bei seiner Wahl oft von den Ereignissen in New York beeinflussen. Bei "Video World" am Tempelhofer Damm wurden wesentlich mehr Komödien ausgeliehen als normalerweise. "Wahrscheinlich, um sich von den schrecklichen Bildern im Fernsehen abzulenken", wie die Angestellte Petra Hofmeister vermutet. Selbst nicht mehr aktuelle Komödien wie "Verrückt nach Mary" werden wieder stark nachgefragt.

Viele Kunden scheinen das Medium Video auch gezielt zu nutzen, um sich mit der Katastrophe auseinanderzusetzen. "Ausnahmezustand" ist in vielen Videotheken seit den Anschlägen wieder gefragt. In dem Film wird die muslimische Gemeinde New Yorks pauschal für einen Terrorakt verantwortlich gemacht und in Konzentrationslager gesperrt. Am Ende des Films stellt sich heraus, dass Amerikaner hinter den Anschlägen steckten.

Zum Thema Online Spezial: Terror gegen Amerika
Umfrage: Haben Sie Angst vor den Folgen des Attentats?
Fotostrecke I: Der Anschlag auf das WTC und das Pentagon
Fotostrecke II: Reaktionen auf die Attentate
Fotostrecke III: Rettungsarbeiten in New York
Fotostrecke IV: Trauerkundgebung am Brandenburger Tor
Chronologie: Die Anschlagserie gegen die USA
Osama bin Laden: Amerikas Staatsfeind Nummer 1 gilt als der Hauptverdächtige Sogar "Nostradamus" erlebt in vielen Videotheken eine Renaissance. Der Film über den Untergangspropheten aus dem Mittelalter hat sich in vielen Videotheken vom Ladenhüter zum Dauerrenner entwickelt.

Ein klares Bild ergibt sich bei der Umfrage allerdings nicht. Katastrophenfilme laufen von Filiale zu Filiale unterschiedlich. So wird bei Video World in der Weddinger Müllerstrasse der Film "Air Force One", der schon aussortiert werden sollte, wieder häufig ausgeliehen. Auch "Godzilla" und Filme, in denen es zu Flugzeugkatastrophen kommt, laufen dort gut. Auch hier ist der Verleih insgesamt zurückgegangen. Keinen Einfluß auf das Ausleihverhalten hat die Katastrophe offenbar auf die Kundschaft bei "Vito" am Buckower Damm. Aktuelle Filme laufen so gut wie bisher, Pornos ebenfalls.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben