Reaktionen auf Tempelhof-Votum : "Das Paradies bleibt offen" - "Dämliche Provinz"

Die einen jubeln, die anderen mosern: In Berlin hat die Mehrheit gegen eine Randbebauung des Tempelhofer Feldes gestimmt - doch im Netz geht der Streit munter weiter. Wir haben einige der besten Twitter-Kommentare für Sie gesammelt.

von
Wie reagiert das Netz auf das Votum zum Tempelhofer Feld?
Wie reagiert das Netz auf das Votum zum Tempelhofer Feld?Foto: dpa

Das Tempelhofer Feld bleibt frei. Insgesamt haben 64,3 Prozent für die Initiative "100 Prozent Tempelhofer Feld" gestimmt, 35,7 Prozent stimmten gegen einen Erhalt der Freifläche. Für den Entwurf des Abgeordnetenhauses waren 40,8 Prozent, 59,2 Prozent hingehen lehnten die Randbebauung ab. Damit ist einer der wichtigsten Streitpunkte der Berliner Landespolitik entschieden - durch ein klares Votum der Bürger.

In den sozialen Netzwerken hatte die Abstimmung rege Diskussionen ausgelöst. Und die Debatte geht auch nach dem Volksentscheid munter weiter - bei Twitter unter dem Hashtag #TempelhoferFeld. Die einen jubeln, dass Berlin auch künftig über eine gigantische Freifläche im Herzen der Stadt verfügt. Die anderen klagen über weiter steigende Mieten und über einen Triumph der Blockierer und Besitzstandswahrer. Wir haben uns bei Twitter umgesehen - und einige besonders pointierte Kommentare zusammengestellt.

Bei vielen Berlinern überwiegt die Freude nach dem klaren Votum gegen die Randbebauung:

Auch Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt gratuliert:

Jubel bei der "taz". Chefredakteurin Ines Pohl schreibt:

Ganz anders sieht das der "Welt"-Journalist Frank Schmiechen:

Etwas moderater im Ton, aber ähnlich ablehnend äußert sich Berlins Sozial- und Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU):

Viele Befürworter der Bebauung hätten sich über zusätzlichen Wohnraum im Zentrum der Stadt gefreut...

... und befürchten, dass die Mieten in Berlin jetzt noch stärker steigen.

Ein wenig Hipster-Bashing darf natürlich auch nicht fehlen:

Einig sind sich viele Kommentatoren jedenfalls darin, dass das Tempelhof-Votum eine schwere Schlappe für den Regierenden darstellt:

Andere lassen den Streit lieber beiseite - und nehmen das Votum mit Humor:

Die Berliner sind gegen die Tempelhof-Bebauung. Alles zum Votum können Sie in unserem News-Blog nachlesen.

Das vielfältige Treiben auf dem Tempelhofer Feld
Das Tempelhofer Feld: Faszinierend und polarisierend zu gleich. Die Fotografin Andrea Ramsteck hat uns erlaubt, ihre Impressionen zu teilenWeitere Bilder anzeigen
1 von 106alle Fotos: Andrea Ramsteck
28.01.2014 14:17Das Tempelhofer Feld: Faszinierend und polarisierend zu gleich. Die Fotografin Andrea Ramsteck hat uns erlaubt, ihre Impressionen...
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

88 Kommentare

Neuester Kommentar