Berlin : Rechtsabbieger überfuhr Radfahrerin 31-Jährige ist die 43.Verkehrstote

-

Eine 31jährige Radfahrerin ist gestern in Friedrichshain von einem Lastwagen erfasst und getötet worden – wieder war es einer der typischen Rechtsabbiegerunfälle. Der 60 Jahre alte Fahrer des 7,5-Tonners wollte um 10.20 Uhr bei grüner Ampel von der Warschauer Straße in die Boxhagener Straße abbiegen – und übersah die Lichtenbergerin, die auf den Gehweg geradeaus radeln wollte. Die Frau erlag 15 Minuten später ihren Verletzungen. Die enge Warschauer Straße hat keinen Radweg und keine markierte Radspur. Wegen des starken Verkehrs trauen sich viele Radfahrer nicht auf die Straße und benutzen lieber den Gehweg. Zwölf der 43 Verkehrstoten waren in diesem Jahr mit dem Fahrrad unterwegs. Und von diesen zwölf starben fünf, weil sie von Rechtsabbiegern übersehen wurden. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben