Berlin : Reden über den Terror

ry

Zum Thema Online Spezial: Terror und die Folgen
Themenschwerpunkte: Krieg - Afghanistan - Bin Laden - Islam - Fahndung - Bio-Terrorismus
Fotostrecke: Der Krieg in Afghanistan Schule in Berlin und Brandenburg bedeutet zur Zeit auch, über den Sinn des Krieges in Afghanistan zu diskutieren. Das erfuhr jetzt der Leiter der Schulverwaltung von New York City, der in diesen Tagen als Gast der American Academy in der Stadt ist. Harold Levy überraschte der "ahistorische Pazifismus" von Schülern aus Potsdam und Hellersdorf. "Man soll Gewalt nicht mit Gewalt beantworten", sagte ein Mädchen. Levy fragte sie: "Hätten sich die Juden im Zweiten Weltkrieg denn gar nicht wehren sollen?" Schule in New York City seit dem 11. September - das bedeutet den Ausnahmezustand. Am schlimmsten sei es für Kinder, die die Türme mit eigenen Augen einstürzen sahen, und für jene, die Vater oder Mutter verloren, sagt Levy. Ein Mädchen sagte zu seiner Lehrerin: "Sehen Sie, jetzt brennen die Vögel." Es waren Menschen, die aus den Fenstern sprangen. Er fürchte vor allem die Spätfolgen für traumatisierte Kinder, sagt Levy, mehr Drogensüchtige und Selbstmordversuche. Psychologen bieten Gesprächskreise für Schüler an. Die Lehrer haben neue Lehrpläne für Themen wie Toleranz und Terror bekommen. Der Senator besuchte nach den Anschlägen Schulen, an denen muslimische Kinder unterrichtet werden. Er habe sie vor Übergriffen schützen und die Lehrer für die Diskriminierungen sensibilisieren wollen, sagt Levy. Und in allen Klassenzimmern gibt es jetzt das Sternenbanner, vor dem die Schüler jeden Morgen mit der Hand auf dem Herzen ihre Loyalität gegenüber den USA erklären.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar