Berlin : Regeln ändern

Die SPD hat die dafür zuständige Bundesregierung aufgefordert, die Richtlinien zur Praxenniederlassung zu ändern. Künftig wollen die Sozialdemokraten außerdem ein Landesprogramm zur Prävention starten. Auch die CDU setzt auf die Bundesregierung, die mit einem vorliegenden Versorgungsgesetz dafür sorgen wolle, dass Fachärzte in bestimmte Regionen eingebunden sind. Die Liberalen wollen Anreize schaffen, damit sich Ärzte in den bisher von Medizinermangel bedrohten Bezirken niederlassen. Die Linke sieht die Kassenärztliche Vereinigung in der Pflicht: Sie habe den Versorgungsauftrag, wenn sie ihn nicht erfülle, müsse sie in die Verantwortung genommen werden. Die Grünen fordern eine kieznahe Präventionsarbeit, die ansetzt, bevor die Anwohner zum Arzt müssen.hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben