Regionale Wirtschaft : Brandenburgs Exporte legen zu

Die Brandenburger Exporte erreichen neue Rekordwerte. Im ersten Halbjahr 2006 führten märkische Unternehmen ein Drittel mehr aus als im ersten Halbjahr 2005.

Potsdam - Im ersten Halbjahr hätten die Unternehmen Waren im Wert von 3,9 Milliarden Euro ausgeführt, sagte Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU). Das sei fast so viel wie im gesamten Jahr 2000 und fast ein Drittel mehr als im ersten Halbjahr 2005. Allein im Juni habe das Exportvolumen bei 839 Millionen Euro gelegen und damit den Wert des Vorjahresmonats um 65,4 Prozent übertroffen.

Wichtigster Exportmarkt sei Polen, sagte Junghanns. Dorthin seien im ersten Halbjahr 15,5 Prozent der Ausfuhren gegangen. Hauptexportgüter seien Produkte der Luftfahrtindustrie, Mineralölerzeugnisse sowie Arzneien. Die Entwicklung belege die Wettbewerbsfähigkeit der einheimischen Unternehmen, sagte Junghanns. Der Export sei ein Wachstumsmotor der Wirtschaft.

Allerdings sei der Exportanteil am Gesamtaufkommen der brandenburgischen Wirtschaft noch immer nicht groß genug. Die weitere Steigerung der Ausfuhren sei deshalb eine zentrale wirtschaftspolitische Aufgabe. Das Land unterstütze Firmen bei der Markterschließung unter anderem durch Beratungsförderung, Firmengemeinschaftsstände auf Messen oder Unternehmerreisen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben