Berlin : Reh und Rübchen

Exklusives Zusatzseminar mit Andreas Staack

Foto: Mike Wolff
Foto: Mike Wolff

Beim letzten Mal zeigte er Kochseminar-Teilnehmern im Februar, wie viel Leckeres in Wintergemüse steckt. Diesmal kann Andreas Staack, Inhaber und Küchenchef des Restaurants Noi Quattro am Südstern in Kreuzberg, aus vollen Herbstaromen schöpfen. Das Beste der Saison steht auf dem Workshop-Programm: Birne, Maronen, Kraut, Quitten, Holunderbeeren plus Geflügel, Wild, Meeresfrüchte. Der Gag liegt in der mutigen wie eleganten Kombination – ein tolles Menü mit viel Stoff für Kocheleven.

Am Sonntag, 23. Oktober ab 15 Uhr bereiten Andreas Staack und sein Team fünf Gänge mit den Workshop-Teilnehmern zu. Gegen 19 Uhr speisen alle gemeinsam im Restaurant am Südstern. Zehn Personen können mitkochen, Zusatzgäste zum Essen sind außerdem willkommen. Am besten schnell anmelden: morgen, Montag, 10. Oktober, bereits ab 7.30 Uhr unter der Hotline 29021-520. Preis: 125 Euro. Gäste zum Essen zahlen 80 Euro (bitte mit anmelden).

Gleich mit der Vorspeise empfiehlt der Hanseat Andreas Staack die Vorlieben seiner Heimat: Zur gerösteten Wachtelbrust kombiniert er den regionalen Klassiker Birnen, Bohnen und Speck – jedoch als raffinierte Salatvariante. Trüffel verleiht dem Maronensüppchen als Zwischengang die besondere Note; beim zweiten Zwischengang dürfen sich alle im Pastafertigen und Hummerausbrechen üben: die Tortellini begleiten Steckrübenkraut und Cassisrosinen. Zweierlei vom Rehbock – Rücken kurz gebraten und Schulter, im Fond gegart – kombiniert der Küchenchef mit geschmortem Spitzkohl und Mohngnocchi. Das Dessert gibt den Gästen noch mal was zu knuspern: ausgebackene Grießknödel, ein Vitamin-C-strotzendes Ragout aus goldgelben Quitten plus Wölkchen aus Holunderbeer-Schaum. lei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben