Berlin : Reichelt-Filiale ausgezeichnet

Geschäft in Lankwitz ist „Supermarkt des Jahres“

-

Die Reichelt-Filiale in der Lankwitzer Siemensstraße ist von dem Fachblatt „Lebensmittel-Praxis“ zum „Supermarkt des Jahres“ bei den Filialisten bis 2000 Quadratmeter Fläche gewählt worden. Die Jury des Blattes war vor allem von dem „Frische-Gürtel“ angetan, der sich durch das gesamte Geschäft zieht: „Das lädt einfach zum Kaufen ein, das ist super gemacht“, erklärt ein Redakteur. Aber auch Umsatzentwicklung, Beratung und Kundenbindung seien bemerkenswert.

Filialleiter Thomas Jänsch reicht das Lob gleich weiter: „Wir haben hier tolle Kunden.“ Der Umsatz habe sich binnen 15 Monaten verdoppelt; zu einem „Schlemmerabend“ seien mehr als 200 Kunden gekommen. Andere seien schon gemeinsam mit den Mitarbeitern geradelt – „und wir sind ja kein Dorfladen“, sagt Jänsch. Die Ende 2004 von Edeka-Neukauf zu Reichelt umgebaute Filiale sei konsequent nach dem Prinzip Frühstück-Mittag-Abendbrot sortiert: Sämtlicher Käse liegt beim Frühstück, Fisch beim Mittagessen, Tiefkühlkost beim Abendbrot – und damit am Ende der Runde, damit nichts schon vor der Kasse auftaut. Jede Warengruppe finde sich nur an einer Stelle in der Filiale, also beispielsweise das abgepackte Brot gleich neben dem frischen.

Die Tester gewinnen dem Aufschwung des Marktes noch etwas Gutes ab: „Offenbar interessieren sich die Kunden für mehr als nur für den Preis.“ obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben