Berlin : Reif für die Spiele: Wer uns alles eine Medaille wert ist

Tauwetter

Rekordwärme, Frühlingsgefühle - und das Anfang Februar: Schauen wir in den blauen Götterhimmel über Berlin, so haben wir im Wettervergleich gegenüber europäischen Konkurrenten Superchancen: 17,3 Grad - das ist Rekord. Erste Zitronenfalter und Maikäfer, Balz im Zoo - das macht uns so schnell keiner nach. Damit hat Berlin seine eigenen Wetterbestleistungen überboten, aber sich den Spaß an Olympia in Salt Lake City ein wenig vermasselt: Winterspiele bei solcher Wärme? Am besten verfolgen wir sie im Eissalon.

Hochrechnung

Nein, Sportkamerad Theo darf noch nicht aufs Treppchen. Dafür aber seine Finanzverwaltung. Die Jungs haben das Schuldenberechnen mit immer neuen Anläufen so perfektioniert, dass die Bestmarken nun im Monatsrhythmus in die Annalen purzeln. Sechskommadrei Milliarden prangen auf der Anzeige, in Euro - Respekt. Von so einem Wert im Kampf ums Minus konnten die Stars von gestern nur träumen: Fugmann, Kurth, Krajewski, zu kurz gesprungen sie alle. Sarrazin verspricht ein Überflieger zu werden - sein erster Versuch war blendend.

Frühstart

Früher Weckdienst, ganz gratis: Kurz nach fünf geht der Lärm auf Berlins Straßen los. Schaben, Fegen, Bürsten, Kratzen, Klappern und Rufen - eine rührende Sinfonie regsamer Geschäftigkeit. Im Dunkeln wirbeln BSR-Leute um Autos und Bäume herum, häufeln emsig Splitt, Laub, Sand und windverwehte Äste zum Abtransport. Das ist rekordverdächtig und funktioniert wie ein Uhrwerk. Während die letzten Dunkelmänner noch putzen, sind die anderen schon eine Straße weitergezogen. Und wirbeln und wecken. Die Leute dort dürfen wenigstens etwas länger schlafen.

Ansammlung

Die Kreuzberger 1. Mai-Demo ist die eine. Der 2359-fache Rest des hauptstädtischen Demo-Rekordes des Jahres 2001 bestand aus winzigen Ansammlungen mit Ehrfurchtheischendem Anspruch. "Solidarität mit hungerstreikenden türkischen Müttern von eingekerkerten Freiheitskämpfern" zum Beispiel. Oder "Freiheit für die verfolgten Falun-Gong-Anhänger", irgendwo in China. Nirgendwo sonst wird so oft demonstriert, gegen alles und für Nichts. Drei Mann mit einem Plakat gründen in Berlin nicht einen Verein, sondern eine Demonstration.

Langzeitversuch

Warte, warte nur ein Weilchen - dann kommt das neue Autokennzeichen auch zu dir. Wie viele Jahre mögen da zusammenkommen, wenn man die sinnlos verbrachte Zeit in der Kfz-Zulassungsstelle zusammenrechnet? Die Lebenszeiten aller IOC-Mitglieder dürften nicht reichen - auch dann nicht, wenn man Ex-Präsident Samaranch berücksichtigt. Doch was ist aus der Behörde in der Jüterboger Straße zu hören? Sie ist aus dem Rennen um Rekord-Wartezeiten ausgeschieden! Ein Besuch soll angeblich kürzer sein als ein Eishockey-Match. Und das nach nur zehn Jahren Trainingszeit - wow!

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben