Berlin : Reine Freude, reiner Rasen

Der Tiergarten blieb sauber – und die BSR räumte den Rest

-

Der Tiergarten wirkte schon gestern Mittag wieder sauber – als wäre nichts gewesen. Woran lag’s? Der Zaun verhinderte Schwarzhändler, an den offiziellen Getränkebuden gab es ein Pfandsystem; der Wolkenbruch am Abend verhinderte, dass tausende Raver im Park weiterfeierten und schließlich ermattet einschliefen. So schnell wie in diesem Jahr sei der Abmarsch noch nie erfolgt, freute sich die Polizei. Natürlich waren am Samstagabend auch in diesem Jahr kleine Müllberge im Tiergarten zu sehen, schließlich durfte sich jeder Besucher so viele Getränke mitbringen, wie er wollte. Doch nicht nur die kleinen Müllberge, nahezu jede Dose und jede Zigarettenschachtel wurde am Sonntag schnell aufgelesen. Die Hofjägerallee etwa hatte BSR schon um 2 Uhr früh besenrein hinterlassen. In den vergangenen Jahren sah es dort erst um 6 Uhr so sauber aus. Ha

PS: Die wilden Griller ließen an den letzten Wochenenden mehr Müll auf dem Rasen zurück als nun die Raver.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben