Reinickendorf : Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft

In einem Waldgebiet am Flughafen Tegel ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Der 100-Kilogramm-Sprengkörper amerikanischer Bauart war bei Waldarbeiten entdeckt worden.

Berlin - Die Fliegerbombe lag rund 150 Meter vom Flughafenareal entfernt etwa einen halben Meter tief in der Erde, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Zünder seien stark verrostet gewesen. Die Polizei sperrte den Fundort in einem Umkreis von 200 Metern ab. Nach der Entschärfung wurde die Bombe zum Sprengplatz Grunewald abtransportiert. Der Flugbetrieb war nicht beeinträchtigt. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben