Berlin : Reinickendorfer Füchsin

Themen – Trends – Termine

-

Singende Föhnfrisur. Fünf Jahre war er weg, jetzt steht er wieder im Paillettenkostüm auf der Bühne: Dieter Thomas Kuhn. Der Schlagersänger mit der markanten Föhnfrisur tritt am 20. August um 20 Uhr in der Waldbühne auf. Karten gibt es für 26 Euro unter (01805) 908844 oder im Internet unter www.dieterthomaskuhn.de. cof

* * *

Klingende Orgel. Bach-Sonaten und Werke von Brahms, Rheinberger und Mendelssohn-Bartholdy erklingen am 23. Januar um 18 Uhr in der katholischen Kirche Sankt Annen am Gardeschützenweg 17 in Lichterfelde (West). Erik Haffner gibt das Orgelkonzert, für das Spenden erbeten werden. hema

* * *

Lächelnde Wiener. Regisseur Barrie Kosky hat eine Theaterfantasie im Schauspielhaus Wien mit 25 Wiener Sängerknaben kreiert, die nun in Berlin zu sehen ist. Der Chor bewegt sich im Stück „Wiener lächeln“ in einem Traumszenario – untermalt mit Polka, Rap, Opernarien und intonierten Kinderreimen. Nur einen Gastspielabend lang kann man das auch in Berlin erleben – am 24. Januar um 20 Uhr in der Komischen Oper. Karten: 4799 7400. hema

Sein Vor-Vorgänger Klaus Landowsky war mit seinem jährlichen barocken Jahresanfangsempfang durch ganz Berlin getingelt. CDU-Fraktionschef Nicolas Zimmer motiviert den Kampfgeist seiner Parteifreunde regelmäßig im Palmenhof und im Silbersaal am Potsdamer Platz. Für Zimmer erfreulich voll war dieser Doppelsaal gestern schon am frühen Abend. Selbstverständlich erschien Landeschef Joachim Zeller im seriösen schwarzen Anzug, Eberhard Diepgen kam dagegen hell gekleidet. Beide hörten, wie die Reinickendorfer Bezirksbürgermeisterin, Marlies Wanjura in zwei bis drei Sätzen, die jeweils fünf Minuten dauerten, Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe in Asien einwarb. Frau Wanjura sagte den schönen Satz, die beste Spendenbox sei die, von der man kein Klappern, sondern nur ein zartes Rascheln höre. Mit dem ihr eigenen Reinickendorfer Charme und der Spendenbox eroberte sie Palmenhof und Silbersaal. Anfangs war das Thema des Abends die angebliche Raffke-Mentalität der Politiker gewesen, sehr zum Ärger braver Halbtags-Landtagsabgeordneter. Hinterher gab sich das. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben