Berlin : Reinickendorfer Schulen werden für Projekte ausgezeichnet

du

Zum dritten Mal hat der Bezirk am Wochenende seinen Umweltpreis für Schulen vergeben. Sieger ist eine Projektgruppe des 10. Jahrgangs der Bettina-von-Arnim-Oberschule. Unter dem Titel "Dem Honig auf der Spur" hat sie eine detaillierte Recherche zur Schadstoffbilanz durch Transportwege erstellt.

Der zweite Preis wurde gleich doppelt vergeben. Die Klasse 3b der Grundschule am Vierrutenberg erhielt ihn für das Unterrichtsprojekt "Spinnen, Spinnennetze und ihre Weberinnen". Die Klasse 3a der Grundschule am Fließtal wurde für "Wasser ist Leben" ausgezeichnet, ein durch Spielszenen unterhaltsam gestaltetes Aufklärungsprogramm. Auf den vierten Platz kam die Solartec der Max-Beckmann-Oberschule mit dem Solarbetrieb einer Teichbelüftung und eines Gewächshauses.

Drei Sonderpreise gingen an die Schule am Park, weitere an die Bertha-von-Suttner- und die Stötzner-Schule. Insgesamt waren 27 Bewerbungen eingegangen. Erstmals konnten auch Jugendfreizeitstätten teilnehmen, die sich jedoch nicht beteiligten. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 10 000 Mark wurden durch Sponsoren finanziert. Die preisgekrönten Arbeiten werden bis zum 29. September im Rathaus gezeigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben