Berlin : Reiseziel Berlin: Die Züge blieben stecken

-

Sie kamen mit hunderten Bussen aus Fulda, aus Augsburg oder aus Frankfurt: Viele Demonstranten waren früh aufgestanden, um rechtzeitig in Berlin zu sein. Trotzdem hockten Tausende noch in ihren Zügen, als die ersten Teilnehmer der Abschlusskundgebung sich bereits wieder auf den Heimweg machten. Wegen eines technischen Defekts blieb der ICC 109 gegen Mittag zwischen Ostbahnhof und Zoo liegen. Die Folge: Die Stadtbahn war eine Stunde gesperrt, alle Züge mussten warten, bis die Bahn das Hindernis aus dem Weg geräumt hatte. Horst Hoffmann aus Darmstadt, der zusammen mit 50 Gewerkschaftern per Bus gekommen ist, zur Frage, wann er wieder ins Bett komme? „Wir müssen erstmal aus der Stadt kommen. Schauen Sie sich mal dieses Chaos an. Und übers Schlafen denke ich erst am Sonntag nach.“ abi, hwi, weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben