Berlin : Rekordverdächtiger Abschied

Zelebrierter Rückzug: Geschwister Pfister spielen wieder „Have a Ball!“

-

Abschied ist ein scharfes Schwert – das weiß jeder seit dem Hit von Schmusesänger Roger Whittaker. So gesehen sind die Geschwister Pfister wahre Schwertmeister, denn ihre Abschiedsrevue „Have a Ball!“ lief zum ersten Mal vor einem Dreivierteljahr. Zwischendurch machten Ursli, Toni und Fräulein Schneider zwar Pause. Doch nun sind sie wieder da, und das große Verabschieden im TipiZelt am Kanzleramt geht weiter. Bekannte Berliner mögen offenbar Trennungen, denn zur Wiederaufnahme des Stücks kamen viele von ihnen: Sängerin Gitte Haenning zum Beispiel und Schauspielerin Katharina Thalbach , die sich bei der witzig-glamourösen Musikshow der Pfisters genauso amüsierten wie Regierungssprecher Bela Anda und Ehefrau Constanze , Ex-Ministerin Andrea Fischer und Springer-Chef Mathias Döpfner . Rechtsanwalt Peter Raue erinnerte daran, dass es ein Künstler geschafft hat, mehr als zwei Dutzend Mal Abschied von der Bühne zu nehmen. Wie die Statistik entstand? Ein treuer Fan hatte Plakate gesammelt und kam am Ende auf 27 Stück. Auf diese Summe dürften die Pfisters allemal kommen, denn ihre Show läuft bis zum 19. Oktober, und zwar mittwochs bis sonnabends um 20.30 Uhr, sonntags um 19.30 Uhr. Karten: (01803) 279358. ling

0 Kommentare

Neuester Kommentar