Berlin : Religiöser Dialog in der Jerusalemkirche Jugendprojekt gestartet

-

„Global Players“ heißt das auf drei Jahre angelegte Projekt in der Jerusalemkirche in Kreuzberg. Gottesdienste finden dort nicht mehr statt, aber: „Junge Menschen verschiedener Religionen werden bei uns ein und ausgehen“, sagt Projektleiter Bernd Moltzan. Zur Eröffnung einer Ausstellung von Jugendlichen mit dem Titel „Ein Blick für andere“ diskutierten am Dienstag Tanja Groenke vom Jüdischen Museum, Mohammed Herzog von der Gemeinschaft deutschsprachiger Muslime, der Superintendent des Kirchenkreises Stadtmitte, Lothar Wittkopf, und die ehemalige Ausländerbeauftragte, Barbara John. Am 12. November treffen sich Israelis und Palästinenser, die Opfer der Gewalt im Nahen Osten geworden sind. suz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben