Berlin : Religion und Würstchen

-

Dass Bernhard Schlink Jurist ist und Schriftsteller, wissen viele. Die 1000 Gäste, die am Sonntagabend zum Reformationsgottesdienst und Jahresempfang der Evangelischen Kirche BerlinBrandenburg in den Berliner Dom gekommen sind, wissen nun auch, dass er viel von religiösen Ritualen hält. Schlink erläuterte zum Beispiel, wie gut ihm das Beten tut. Schlink ist eng mit dem Berliner Bischof Wolfgang Huber befreundet und wünscht sich, dass sich Pfarrer um mehr Glanz in den Gottesdiensten bemühen und ihre Gäste auch mal zum Beten ermuntern. Zu den Zuhörern zählten unter anderen Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, Bundesbauminister Manfred Stolpe, Brandenburgs Kulturministerin Johanna Wanka. Im Radisson-Hotel im Dom-Aquaree ging es bei Würstchen, Buletten und Sauerkraut später dann ganz irdisch zu.clk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben