Religionen : Körting lädt Muslime zur Martinsgans

Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat am gestrigen Mittwoch erstmals Vertreter der Kirchen, der jüdischen Gemeinde und der muslimischen Verbände in Berlin zu einem Martinsgansessen eingeladen.

Zu den Gästen gehörten die Ditib, die der türkischen Religionsbehörde untersteht und den Großteil der Berliner Moscheen betreibt, die Islamische Föderation, die an zwei Dutzend Schulen Islamunterricht erteilt, und der Verband islamischer Kulturzentren (VIKZ).

Bei dem Essen in Körtings Amtssitz in der Klosterstraße wurde auch über die Frage diskutiert „Wie schaffen wir Frieden zwischen den Religionen?“. Die friedliche Koexistenz der Religionsgemeinschaften sei entscheidend für die Sicherheit Berlins, so Körting.

Der Senator möchte zudem das Gespräch zwischen den Religionen befördern. Weil es in der arabischen Welt antisemitische Hetze gebe, habe er auch Vertreter der jüdischen Gemeinde eingeladen. „Das lässt sich nicht mehr so aufrecht erhalten, wenn man mal zusammen am Tisch gesessen und miteinander gesprochen hat“, sagte Körting. clk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben