Berlin : Rennbahn Mariendorf: Exzellenzen treffen sich beim Internationalen Renntag

iwo

Trabrenntage außerhalb des Wochenendes haben den Nachteil, das sie meistens nicht allzu viele Zuschauer anlocken. Deshalb bleibt die Rennbahn Mariendorf an solchen Tagen eher den Zockern und ganz harten Pferdefans vorbehalten.

Während der Derby-Woche ist das anders. Zu den vier Veranstaltungen kommen deutlich mehr Besucher als an jedem anderen Wochenrenntag im übrigen Jahr. Darunter sind auch viele, die sonst nie zu Rennen gehen. Schließlich wird neben den durchgängig gut besetzten Rennen auch ein entsprechendes Ambiente geboten. Auch zum "Promi-Gucken" rund um den VIP-Berich ist Gelegenheit.

Der heutige Internationale Renntag der Diplomatie (Beginn 14 Uhr) ist eines der gesellschaftlichen Glanzlichter der Woche. Insgesamt werden 20 Botschafter und darüber hinaus noch viele konsularische Vertreter ihr Kommen erwartet. Auch Shawne Borer-Fielding hat ihr Kommen angekündigt. Unsicher ist nur, welchen Hut die Ehefrau des Schweizer Botschafters diesmal tragen wird.

Für Botschafter wie auch für Fahrer und Trainer wird der Tag zum Marathon. Zunächst steht vormittags der offizielle Empfang des Regierenden Bürgermeisters von Berlin auf dem Programm, ehe der gesamte Tross für die Rennen auf die Bahn umzieht. Doch ganz verausgaben dürfen sich die Aktiven an diesem Tag nicht, denn abends veranstaltet der Berliner Trabrennverein im Hotel "Steglitz International" die Deutsche-Derby-Gala-Night, für die es auch noch vereinzelte Karten zu kaufen gibt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar