Berlin : Respekt für Homosexuelle

-

Schauspielerin Angelina Jolie ist offen bisexuell, Wimbledonsiegerin Amelie Mauresmo macht längst kein Geheimnis mehr daraus, dass sie Frauen liebt – und Klaus Wowereit findet auch das gut so. Der Regierende gibt den Startschuss zu den „Respect Gaymes“ am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr im Horst-Dohm-Eisstadion an der Fritz-Wildung-Straße 9 in Wilmersdorf. Morgen setzen sich unter anderem Boxchampion Oktay Urkal sowie Fußball-Nationalspielerin Navina Omilade mit ihrer Schirmherrschaft dafür ein, dass das Wort „schwul“ nicht länger zu den beliebtesten Schimpfwörtern gehört. Um Jugendliche beim Coming out zu unterstützen und „Kampflesben“- sowie „Schwuchtel“-Vorurteile wegzukicken, hat sich der Lesben- und Schwulenverband diese Spiele für Homo-, Hetero- und Sonst-wie-Sexuelle ausgedacht. Da treten Teams im Fußball, Streetball und Kampfsport an, Hip-Hoper, Graffitisprayer und Streetdancer laden zum Mitmachen ein. Auch die Polizei und der Verein „Umutspor“ sind mit dabei. Der Eintritt ist gratis – mehr Infos: www.respect-gaymes.de. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar