Berlin : Revanche in Berlin

Was die NBA-Stars Nowitzki und Parker verbindet

-

Wer einmal einen Basketballstar aus der nordamerikanischen Profiliga NBA abklatschen wollte, war gestern im Niketown in der Tauentzienstraße richtig. Dort schrieben Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks und der Franzose Tony Parker von den San Antonio Spurs Autogramme und plauderten mit Fans über ihre Basketballkarrieren. Doch die NBA- Helden weilen nicht nur zum Unterschriftengeben in der Stadt, sie werden auch anlässlich des Basketball-Supercups in der Max-Schmeling-Halle in Aktion treten. Bei dem Mini-Turnier spielt heute um 20 Uhr die deutsche Nationalmannschaft mit Nowitzki gegen die Türkei, die allerdings ohne ihre NBA-Spieler Mehmet Okur und Hidayet Türkoglu antritt. Für das deutsche Team geht es darum, sich auf die Weltmeisterschaft in Japan vorzubereiten. Noch mehr Stars aus der besten Liga der Welt gibt es zu sehen, wenn heute um 17.30 Uhr Italien gegen Frankreich spielt. Am Samstag könnten Nowitzki und Parker aufeinandertreffen. Bei ihrer letzten Begegnung hatte sich Nowitzki mit den Dallas Mavericks in den NBA-Play-Offs durchgesetzt, beim Supercup könnte Parker nun Gelegenheit zur Revanche bekommen. Und sei es nur mit der Nationalmannschaft. ben

Ticket-Telefon: 44 30 44 30 (nur mit Kreditkarte!). Ab 10 Uhr sind heute die Tageskassen an der Halle geöffnet. Karten ab 13 Euro; Turniertickets gibt es ab 23 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben