Berlin : Reverend Jürgen: Bar jeder Vernunft

Maja Barthelmes

"Wir saufen Messwein mit dem Herrn Kaplan / Und nachher kotzen wir uns gegenseitig an ..." gröhlt Reverend Jürgen ins Mikrofon. Und spätestens jetzt erübrigen sich die quälenden Fragen darüber, was das alles soll. Ja, es ist Nonsens, absoluter Quatsch, Humor der primitivsten und perfiedesten Sorte, der in der Bar jeder Vernunft hingeschnoddert wird. Denn Reverend Jürgen und Igor, gehen in ihrem Programm "Klatschnasses Bärchen 2000" heftig zur Sache. Trash Comedy nennt sich das wohl, was die zwei Westfalen mit banal-billigen Texten produzieren. Sie versuchen, "aufzuklären, Flagge zu zeigen" - bevor die Welt zum Irrenhaus verkommt. Halleluja! Ob Sex gegen rechts oder "Hurra, der Papst ist schwul deshalb sitzt er auf dem heiligen Stuhl", die Dämlichkeit der Texte ist Programm. Unter dem selbst auferlegten Motto "fäkal und antiklerikal" wird keine Zote ausgelassen. Die paar wirklich komischen Pointen werden bis zum Letzten ausgereizt. Dennoch, das Publikum harrt der Dinge tapfer, die da kommen und es kommt schlimmer. Aber Humor ist wenn Mann trotzdem lacht und so waren es vorwiegend Herren, die bei der Diashow über Fußball als homoerotischem Freizeitspaß Tränen lachten. Wer es unbeeindruckt bis zur 45. Minute durchhielt, ist hart im Nehmen. Die einzige Chance die bleibt um diesem bitter bösen mega Klamauk auf niedrigstem Niveau zu entkommen, ist die sehnlich herbei gewünschte Pause. Nur Hartgesottene geben sich der bizarren Niveaulosigkeit in der zweiten Halbzeit hin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar