Berlin : Revolverschuß stoppte Verfolger

weso

Mit einem Schuss aus einem Revolver hielt ein Räuber am Dienstagabend seine Verfolger auf Distanz. Verletzt wurde durch den Schuss niemand. Der Täter hatte zuvor an einer Bank an der Frankfurter Allee/Colbestraße einem 20-jährigen Mann den Rucksack geraubt und war auf einem Fahrrad geflohen. Das Opfer und dessen Begleiter verfolgten den Täter und konnten ihn sogar vom Rad stürzen. Daraufhin feuerte der Unbekannte und floh zu Fuß über die Schwarnweberstraße.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar