Berlin : Richtfest für provisorische Garnisonkirche

Gut Holz. Ein Modell neben dem Interimsbau zeigt die Garnisonkirche. Foto: dapd
Gut Holz. Ein Modell neben dem Interimsbau zeigt die Garnisonkirche. Foto: dapdFoto: dapd

Potsdam - Für die Andachts- und Ausstellungsräume auf dem Grundstück der Garnisonkirche in Potsdam ist am Freitag Richtfest gefeiert worden. Anlass war der Abschluss der Zimmermannsarbeiten in dem Interimsbau, der bis zum Wiederaufbau der Kirche auf dem Grundstück in der Breiten Straße stehen soll.

Die Garnisonkirche, die nach dem Willen der Fördergesellschaft bis zum Jahr 2017 wieder aufgebaut werden sein soll, habe große Bedeutung für Geschichte und Zukunft der Stadt Potsdam, sagte der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Wolfgang Huber. Die „Kapelle an der Garnisonkirche“, wie der schlichte Interimsbau offiziell heißt, werde den Menschen zeigen, was an diesem Ort entstehen soll.

In Bezug auf die Bürgerinitiative gegen den Wiederaufbau, die sich erst am Donnerstagabend zusammengeschlossen hatte, sagte die Sozialdezernentin der Stadt Potsdam, Elona Müller-Preinesberger, sie hoffe auf eine ehrliche Auseinandersetzung mit der nicht immer einfachen Geschichte des 1968 gesprengten Bauwerks. Bis 24. Juni soll der temporäre Bau fertiggestellt sein. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben