Richtwerte : Das wird gezahlt

HAUSHALTE

319 000 Haushalte beziehen Leistungen nach Hartz IV, 307 000 von ihnen werden die Mietkosten bezahlt. Dafür wenden Land und Bund 1,4 Milliarden Euro auf. Durch die Anpassung entstehen Kosten von fünf Millionen Euro.

ERHÖHUNG

Die Erhöhung der durchschnittlichen Grenzwerte ist unterschiedlich. Bei Ein-Personen-Haushalten liegt sie bei 21 Euro (jetzt 394), bei zwei Personen bei 25,50 Euro ( 498), bei drei Personen bei 13 Euro (591). Am wenigsten profitieren vierköpfige Haushalte. Der neue Wert ist nur vier Euro höher (669). sik

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar