Berlin : Riesenstau auf dem Stadtring

weso

Farbe auf dem Stadtring löste gestern Vormittag gegen 9.20 Uhr ein Verkehrschaos aus: In Höhe der Stadtring-Ausfahrt Knobelsdorffstraße in Charlottenburg verlor ein Lastwagen der Ladefläche gelbe Farbe. Die schmierige, glitschige Masse verschmierte die Fahrbahn: Rund 20 Meter lang und 2 Meter breit war die Farbspur, die sich über alle drei Spuren des Stadtrings Nord zog. Drei Autos stießen zusammen, als ihre Fahrer auf der rutschigen Wandfarbe die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren. Da die Farbspuren ausgerechnet gelben Leitlinien glichen, wie sie bei Bauarbeiten zur Markierung der Farbspuren dienen, mussten sie so schnell wie möglich entfernt werden, um weitere Unfälle zu verhindern.

Während der Reinigungsarbeiten durch die Feuerwehr wurde der Stadtring in nördliche Richtung zunächst vollständig und bis zum Nachmittag. Erst von 16.15 Uhr an war wieder freie Fahrt. Die Fahrzeuge stauten sich kilometerweit. Selbst auf der Avus kam es zu erheblichen Staus, die fast bis Zehlendorf reichten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben