RIGAER STRASSE : Ein buntes Haus

Nach dem Mauerfall hat sich die linke Szene im Kiez Rigaer Straße (Friedrichshain) einquartiert. Dort wurde gefeiert, es kam aber auch immer wieder zu Polizeieinsätzen – nach und nach wurden viele Häuser geräumt. Das Gebäude „Rigaer 84“ wurde 1990 besetzt und 1991 durch Mietverträge legalisiert – Streit mit den wechselnden Hausbesitzern gab und gibt es dennoch immer wieder. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar