Berlin : Ritter Rosa

Der Mann im Tutu posiert am Brandenburger Tor – um krebskranke Frauen aufzuheitern.

Paula L. Pleiss
Fröhlicher Hüpfer.
Fröhlicher Hüpfer.Foto: dpa

Ein kräftiger, etwas behaarter Mann, nur mit einem rosa Tutu bekleidet. Bei knapp zehn Grad trotzt er dem Regenwetter und springt vor dem Brandenburger Tor herum – alles nur für ein Foto.

Es begann als Jux. Um seiner an Brustkrebs erkrankten Frau die Lebensfreude zurückzugeben, inszenierte sich Bob Carey als Ballerina. Viele Fotos sind inzwischen so entstanden. Häufig ist er in der Natur zu sehen, mal im Schnee oder an einem Ast baumelnd oder aber in städtischer Umgebung wie dem New Yorker Times Square.

Seine Frau Linda Lancaster-Carey ließ andere Frauen mit dem gleichen Schicksal an den Bildern teilhaben. Bob Careys humorvolle, selbstironische Art brachte auch sie zum Lachen. So entstand die Idee, die Fotos mithilfe des Internets zu verbreiten, um möglichst vielen Betroffenen mit der Aktion Freude zu schenken. Im Laufe der vergangenen Jahre erlangten die Aufnahmen immer mehr Aufsehen, so dass sich ein weltweites Netz der Solidarität und Anerkennung entspann. „Manchmal ist das Allerbeste, nein, das einzige, um den Tag überstehen, über uns zu lachen und dies mit anderen zu teilen“, sagt Carey. Zuletzt wurden er und seine Frau Protagonisten in einem Werbespot. Ihr Wunsch ist es, so Hoffnung für Erkrankte und Verständnis für diese in die Gesellschaft zu bringen.

Inzwischen gibt es eine Stiftung für an Brustkrebs erkrankte Frauen. Ein Teil des Verkaufes von Tutu- Bildern, Postkarten und Kalendern kommt der Carey Foundation zugute. Auch ein Buch mit den Selbstporträts und Geschichten „von einem abenteuerlichen Mann und seinem rosa Tüll“ veröffentlichte das Paar auf eigene Kosten.

Inzwischen sind sie weltbekannt. Auch am Montag versammelten sich viele Fans am Brandenburger Tor. Sie haben am heutigen Dienstag erneut die Chance, Bob Carey und seiner Frau für ihren Einsatz zu danken, beim „Meet and Greet“ mit dem Fotografen werden viele Unterstützer erwartet: Von 15 bis 17 Uhr bei Schröder+Schömbs PR in der Torstraße 107 in Mitte. Anmeldungen unter: www.thetutuproject.com Paula L. Pleiss

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar