Berlin : RITZ-CARLTON

-

Am heutigen Sonntag ist es soweit: Das RitzCarlton im Beisheim-Center am Potsdamer Platz (mit Doorman Esegi Kolagboni) öffnet seine Türen – zeitgleich mit dem ebenfalls am Potsdamer Platz liegenden Marriott-Hotel. 302 Zimmer und 38 Suiten stehen im Ritz-Carlton bereit, derzeit sind sie noch zum Einführungspreis von 165 bis 5000 Euro zu haben. In der „Brasserie Desbrosses“ – die gesamte Einrichtung stammt aus einer original französischen Brasserie von 1875 – gibt es französische Küche. Eine Spezialität: Prosecco-Suppe. Nebenan im „Vitrum“ kocht Thomas Kellermann venezianische Gourmetmenüs. Markus Lüpertz hat für die Zimmer die Aquarellserie „Hommage à Schinkel“ entworfen. Für die ersten Tage sind die günstigeren Zimmer bereits ausgebucht, auch wegen der vielen ausländischen Gäste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben