Berlin : Robert Lochner in Berlin beerdigt

Er war Kennedys Dolmetscher

-

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und Parlamentspräsident Walter Momper haben den am vergangenen Sonntag gestorbenen KennedyDolmetscher Robert H. Lochner gewürdigt. Zur Beerdigung am Freitag schickte Wowereit einen Kranz und ein Kondolenzschreiben. Der Brief sei „in sehr bewegendem Tonfall“ gehalten und von der Familie dankbar aufgenommen worden, sagte die Tochter des Verstorbenen, die Schauspielerin Anita Lochner.

Robert Lochner hatte 1963 beim legendären Berlin-Besuch von US-Präsident John F. Kennedy gedolmetscht. Er brachte dem Präsidenten die deutsche Aussprache des Satzes „Ich bin ein Berliner“ bei. In dem Redemanuskript ist die berühmte politische Aussage so geschrieben, dass Kennedy sie gut nachsprechen konnte: „ish bin ine bear-LEAN-ar.“ Zur Beerdigung Lochners auf dem Dahlemer Friedhof am Hüttenweg waren etwa 100 Menschen gekommen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben