• Robert Rauh liest im Schloss Liebenberg: Auf den Spuren der Fontaneschen "Fünf Schlösser"
Update

Robert Rauh liest im Schloss Liebenberg : Auf den Spuren der Fontaneschen "Fünf Schlösser"

Aktuell die schönste Art, Berlin-Brandenburgischen Geschichten in die Gegenwart zu folgen: Eine Lesung am historischen Schauplatz.

von
Das Schloss Liebenberg, das einst den Eulenburgs gehörte und den Kaiser sowie Hermann Göring anlockte, glänzt heute als Hotel.
Das Schloss Liebenberg, das einst den Eulenburgs gehörte und den Kaiser sowie Hermann Göring anlockte, glänzt heute als Hotel.Foto: Archiv Rauh/Lorenz

Hoppenrade, Liebenberg, Plaue, Quitzöbel und Dreilinden – fünf Orte, fünf Schlösser, fünf eigenartige Geschichten. Theodor Fontane hat sie aufgeschrieben, Robert Rauh und Erik Lorenz sponnen den Faden weiter in ihrem Buch „Fontanes Fünf Schlösser. Alte und neue Geschichten aus der Mark". Um diesen Stoff wird es an diesem Sonntag in Liebenberg gehen: Rauh liest aus seinem Buch vor, berichtet dabei auch über die Entstehung des ursprünglichen Schlösserbuches Fontanes im Kontext der „Wanderungen“ und gibt schließlich Auskunft über das, was von den Schlössern blieb – und was ihre heutigen Bewohner umtreibt.

Auch im Schloss Hoppenrade machten sich die Autoren auf die Suche nach der verlorenen Zeit - und nach der legendären "Krautentochter". Heute leben hier die Hardenbergs.
Auch im Schloss Hoppenrade machten sich die Autoren auf die Suche nach der verlorenen Zeit - und nach der legendären...Foto: Archiv Rauh/Lorenz

Liebenberg spielte eine besondere Rolle in der deutschen Geschichte, weil der Schlossherr, Fürst Eulenburg, ein enger Vertrauter von Kaiser Wilhelm II. war, bis die "Eulenburg-Affäre" die Freundschaft und den Einfluss des Liebenberger Tafelrunde beendete.

Und Rauh erinnert auch an die Enkeltochter des alten Fürsten, Libertas, die als Widerstandskämpferin von den Nazis hingerichtet wurde. Heute trägt die Schlosskapelle ihren Namen.

Parkweg 1a, 16775 Löwenberger Land / OT Liebenberg

11. Juni, 14.30-16.00 Uhr, Lesung im Schlosssaal

16.00-17.30 Uhr: Historische Schlossführung.

Eintritt: frei

Weitere Infos zu der Veranstaltung und auch zum 12-Uhr-Brunch unter Tel. 033094 700-0 und hier.

Bei Wind und Wetter und eben auch bei Schnee erkundeten Robert Rauh und Co-Autos Erik Lorenz das Gelände der berühmten "Fünf Schlösser". Dieser Obelisk wurde vom Erbauer des Jagdschlosses Dreilinden aufgestellt.
Bei Wind und Wetter und eben auch bei Schnee erkundeten Robert Rauh und Co-Autos Erik Lorenz das Gelände der berühmten "Fünf...Foto: Susanne Vieth-Entus

„Fontanes Fünf Schlösser. Alte und neue Geschichten aus der Mark Brandenburg“ von Erik Lorenz und Robert Rauh ist im März im Bebra Verlag erschienen. 288 S., 24 €

Weitere Details über die Schösser und ihre Umgebung sind auch auf der Homepage zum Buch unter diesem Link zu finden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar