Berlin : Rocker bedrängen Beamte

Einen Tag nach der Razzia im Reinickendorfer Vereinsheim der Hells Angels gab es am Donnerstagabend erneut einen Polizeieinsatz gegen die Rocker. Mehrere Besucher eines Osterfestes in der Dorfstraße in Wartenberg hatten kurz vor Mitternacht einen 23-Jährigen angegriffen. Ein später festgenommener 22-jähriger Mann hatte dabei das Opfer zu Boden gerissen und dann mit etwa vier Komplizen auf den Wehrlosen eingeschlagen und ihn mehrfach gegen Kopf und Oberkörper getreten. Als Polizisten den 22-Jährigen festnehmen wollten, mischten sich 15 Rocker der Hells Angels in das Geschehen ein und forderten die Einsatzkräfte aggressiv auf, den Mann gehen zu lassen. Sie drängten sich zwischen den Tatverdächtigen und die Polizisten. Dem 22-Jährigen gelang kurzzeitig die Flucht, er konnte wenig später festgenommen werden. Zwei Rocker im Alter von 20 und 24 Jahren wurden wegen versuchter Gefangenenbefreiung ebenfalls festgenommen. Am Mittwoch waren bei der Razzia zahlreiche Waffen beschlagnahmt worden. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar