Berlin : Rock’n’Roll in der JVA

Gastspiel der Band „Strange Brew“

-

Die Berliner Band „Strange Brew“ spielt am Montag für Gefangene der Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel. Das nicht öffentliche Benefizkonzert beginnt um 18 Uhr, sagte eine Justizsprecherin am Freitag. Die fünfköpfige Band wurde 1997 gegründet und hat sich darauf spezialisiert, Rockklassiker der 60er und 70er Jahre nachzuspielen – von „America“ bis zu „ZZ Top“. Ihren bislang größten Auftritt hatte die Gruppe zu Silvester 2003 vor rund einer halben Million Zuschauern am Brandenburger Tor. Wer nicht in der JVA einsitzt und die Band hören möchte, kann das am 10. September – bei der „Rock in the City“Bootsfahrt der Reederei Stern und Kreis (Info-Tel. 53636010). ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben