Berlin : Roland Emmerichs Shakespeare-Kulisse versteigert

Die Theaterkulisse des jüngsten Films von Hollywood-Regisseur Roland Emmerich hat einen neuen Besitzer: Der originalgetreu gestaltete Nachbau des „Globe Theatre“ ist am späten Sonntagabend bei Ebay versteigert worden. Vier Sekunden vor Angebotsende ging das Siegergebot ein – 11,50 Euro erbrachten einem Bieter aus der nordhessischen Kleinstadt Bad Wildungen den Zuschlag. Wer der Käufer ist und was er mit dem Kulissenbau vorhat, der seit mehr als einem Jahr auf dem Filmgelände von Studio Babelsberg an der Wetzlarer Straße steht, ist noch unklar. Er habe bisher auf eine Mailanfrage noch keine Antwort von dem Höchstbietenden erhalten, sagte am Montag Christian Leonard, der bisherige Eigentümer des 14 Meter hohen, imposanten Kulissenbaus. Leonard ist Künstlerischer Leiter der Berliner Shakespeare Company. Er hatte den Bau, in dem zahlreiche Szenen für Emmerichs neuen Film „Anonymous“ entstanden waren, im Anschluss an die Dreharbeiten von dem Hollywood-Regisseur geschenkt bekommen.

Unklar ist auch, ob dem unbekannten Bieter überhaupt bewusst war, dass er mit dem Erwerb der Kulisse nun auch für deren Abbau und Abtransport vom Grundstück des Studio Babelsbergs verantwortlich ist – die Kosten dafür werden auf 50 000 Euro geschätzt. Zu Beginn der Auktion hatte schon einmal eine Ebay- Nutzerin den entsprechenden Hinweis im Angebotstext überlesen und leichtfertig mitgeboten. Die Shakespeare Company konnte das Geld selbst nicht aufbringen und war deshalb zum Verkauf gezwungen. SCH

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar