Berlin : Rosh lenkt ein: Kein Zahn im Mahnmal

-

Die Initiatorin des HolocaustMahnmals, Lea Rosh, will nach heftigen Protesten den Backenzahn eines NS-Opfers in die KZ-Gedenkstätte Belzec in Polen zurückbringen. Ursprünglich hatte sie den Zahn, den sie in Belzec gefunden hatte, in einer Stele des am Dienstag eröffneten Mahnmals unterbringen wollen.

In den nächsten Tagen will die Denkmalstiftung entscheiden, wie sie damit umgehen will, dass Besucher fortwährend auf den Stelen spazieren und sogar hin und herspringen. Einen Zaun oder Kameras aber werde es nicht geben, kündigte die Stiftung an. Schon am ersten Tag der Publikumsöffnung hatten Schmierereien beseitigt werden müssen, hieß es weiter.

Schmierereien gab es auch am Jüdischen Museum. Mit einem Filzstift sind die Wörter „Jude“, „Fantasie“ und „Nigger“ an die Fassade geschrieben worden. Der Staatsschutz ermittelt.C. v. L./dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben