Berlin : Rot, 30, Rot …

Bernd Matthies

Kein Autofahrer mag Tempo-30- Strecken. Es fährt sich lästig darin. Und man darf zweifeln, ob Autos mit 30 im dritten Gang leiser sind als mit 50 im vierten. Doch die Erkenntnisse der Experten lassen offenbar keinen anderen Schluss zu als den, dass Tempo 30 in Hauptverkehrsstraßen im Ergebnis gut ist für die Nachtruhe der Anwohner. Also wird die Ausweitung kommen.

Ob sie aber gut ist für die Menschen, die in der Nähe der Ampeln wohnen? Es kommt wohl darauf an, ob die Techniker das Versprechen wahr machen, die Ampelschaltungen auf das neue Tempo einzurichten. Sonst passiert, was gegenwärtig auf der Beusselstraße zu besichtigen ist: Die auf Tempo 50 einigermaßen eingestellten Ampeln strafen jeden, der sich an die nächtliche Sonderregelung hält, durch konsequente Verweigerung der grünen Welle. Rot. Anfahren, mit 30 zuckeln, anhalten, anfahren, Rot. . .

Und so ist gut gemeint eben nicht gut gemacht. Für die Bewohner der bislang friedlichen Nebenstraßen kann man nur hoffen, dass sich das ändert. Sonst zahlen sie für die Ruhe der Hauptstraßen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben