Berlin : Rot-Gelb-Rot feiert, Oranje trauert Spanier und Holländer auf der Berliner Fanmeile

Freude und Frust. Eng nebeneinander verfolgten spanische und niederländische Fans auf der Berliner Fanmeile das WM-Endspiel. Am Ende jubelten die Spanier. Foto: dpa
Freude und Frust. Eng nebeneinander verfolgten spanische und niederländische Fans auf der Berliner Fanmeile das WM-Endspiel. Am...Foto: dpa

Das war ein Zittern und Bangen schier ohne Ende. Die Gesichter gespannt, die Hände geballt, spanische und niederländische Fans verfolgten gestern Abend auf der Berliner Fanmeile Schulter an Schulter den spannenden Showdown während der Verlängerung des WM-Finalspiels. Und dann der Siegesjubel der Spanier. Ja, sie lagen sich in den Armen, küssten sich, tanzten, sangen, verwandelten die Straße des 17. Juni in langen Ketten in ein rot-gelb-rotes Meer ihrer Nationalfahnen und eine Freudenarena. Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung reihten sich niederländische Fans mit ein.

Und auch am Ku’damm feierte Spanien. Rund 40 Autos rollten hupend über den Boulevard, der nicht gesperrt war. 150 000 hatten zuvor das Finale auf der Fanmeile verfolgt. Gleich nach dem Anpfiff gaben die Spanier den Ton an, schwenkten ihre Flaggen und skandierten so lautstark, dass die Anfeuerungen der in geringerer Zahl erschienen Niederländer fast untergingen. Klar in der Minderheit waren diesmal die Deutschlandfahnen. Doch auch sie wurden vor den Großleinwänden geschwenkt. Ste./CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar