Berlin : Rot-Rot will Wohnungsunternehmen verkaufen

-

Zum neuen Sparpaket, dass der Senat den Berlinern unter den Weihnachtsbaum legen will, wird voraussichtlich der Verkauf einer großen Wohnungsbaugesellschaft gehören. Das könnte einen dreistelligen Millionenbetrag in die Landeskasse spülen. Im Senat und in den Koalitionsfraktionen wächst die Einsicht, dass nun auch die Privatisierung von öffentlichem Vermögen ansteht. Das Augenmerk richtet sich dabei auf das landeseigene Wohnungsunternehmen GSW, dessen Verkauf im Januar 2003 gescheitert war. Damals hatte der USInvestor „Lone Star Fund“ 215 Millionen Euro geboten. Dem Senat war das zu wenig. Konkrete Vorbereitungen für einen zweiten Privatisierungsversuch gibt es aber noch nicht. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar